dmpi
Start News: ÜberblickBlauer Engel für Druckprodukte – Vergaberichtlinien und Anforderungen

Eintrag vom 15.09.2021

Blauer Engel für Druckprodukte – Vergaberichtlinien und Anforderungen

> nächste News aus Technik & Umwelt

Der Blaue Engel ist das bekannteste Umweltzeichen in Deutschland. Anfang 2021 erschienen die neuen Vergaberichtlinien für umweltfreundliche Druckerzeugnisse (Umweltzeichen 195 / UZ 195). Das Umweltzeichen verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und stellt eine breite Palette an Anforderungen an Druckereien.

Das UZ 195 ist für viele Druckprodukte möglich, ausgeschlossen sind aber Verpackungen, Visitenkarten, Geschäftspapiere, Etiketten und bestimmte Fertigerzeugnisse wie z.B. Schulhefte.

Bei den Druckverfahren sind Siebdruck und Tampon­druck in der UZ 195 nicht vorgesehen, Bogenoffset, Coldset- und Heatset-Rollenoffset, Illustrationstiefdruck, Flexodruck und Digitaldruck sind möglich.

Anforderungen werden u. a. an die eingesetzten Papiere und Kartonagen, die Materialzusammensetzung, die Recyclingfähigkeit der eingesetzten Materialien, die eingesetzten Stoffe und Gemische, die Tinten, Toner, Druckfarben und Lacke, die Emissionen, die Druckvorstufe, die Papierabfälle und an den Energieverbrauch gestellt.

Die Antragsteller müssen einen Antrag mit diversen Anlagen ausfüllen und u. a. Lösemittelbilanz, Chemikalienübersichten und Energieaufstellungen einreichen.

Die Überprüfung der Anforderungen erfolgt durch die vom Umweltbundesamt beauftragte RAL gGmbH.

Die printXmedia Süd unterstützt interessierte Druckereien bei der Erarbeitung der Antragsunterlagen und übernimmt auf Wunsch das Projektmanagement. Dazu bietet die printXmedia Süd einen Start-Workshop sowie optional weiterführende Begleitung und Beratung an.

Leistungen der printXmedia Süd:

  • Start-Workshop mit Erläuterung der Anforderungen und ersten Umsetzungsschritten im Unternehmen
  • Übernahme des Projektmanagement
  • Unterstützung bei der Einholung von Informationen, Datenblättern, Entsorgungsnachweisen bei Lieferanten/Zulieferern/Partnern
  • Sichtung und Überprüfung der vorhandenen und eintreffenden Unterlagen
  • Hilfe bei Lösemittelbilanz und der Aufstellung aller erforderlichen Übersichten
  • Klärung von Fragestellungen innerhalb unseres Berater-Netzwerks
  • Kontakt zur RAL und Klärung von Fragestellungen bei der RAL
  • Ausfüllen der Antragsunterlagen zur UZ 195 gemeinsam mit dem Unternehmen
  • „unterschriftsreife" Vorbereitung des Zertifizierungs­antrags
  • Aufstellung von anschließenden Maßnahmeplänen (wiederkehrende Prüfungen, etc.)

www.pxm-sued.de

Ansprechpartner

Heinz Klos

Heinz Klos
Technischer Berater printXmedia Süd

0711 45044-40
0171 3328006