dmpi
Start Seminare & Events: Überblick Seminare ManagementFührungskräfteprogramm: Mitarbeiter/innen fördern und weiterentwickeln

Führungskräfteprogramm
Mitarbeiter/innen fördern und weiterentwickeln

Termine

Fr 17.01. – Sa 18.01.2020   9 – 17 Uhr

Fr 07.02. – Sa 08.02.2020   9 – 17 Uhr

Fr 13.03. – Sa 14.03.2020   9 – 17 Uhr

Fr 17.04. – Sa 18.04.2020   9 – 17 Uhr

Fr 15.05. – Sa 16.05.2020   9 – 17 Uhr

Fr 19.06. – Sa 20.06.2020   9 – 17 Uhr

Fr 03.07. – Sa 04.07.2020   9 – 17 Uhr


7 x 2-Tagesseminar, 9 – 17 Uhr.
Achtung: Die Termine sind nicht einzeln buchbar.
Die Qualifizierung erfolgt in 7 Modulen.
Mit der Anmeldung buchen Sie alle 7 Module.
Ort

Haus der Druckindustrie
73760 Ostfildern/Kemnat (bei Stuttgart)

Inhalt
  • Modul 1
    Im ersten Modul setzen Sie sich mit Ihren spontanen Gesprächsreaktionen auseinander. Sie erleben, welche Verhaltensweisen ein Gespräch fördern und welche Reaktionen eher hinderlich sind. Neben dem gezielten Erwerb einzelner Fertigkeiten, findet eine fortlaufende Reflexion über die eigene Haltung anderen Gesprächspartnern gegenüber statt.
    • Die eigene Gesprächshaltung reflektieren und eigene Muster erkennen
    • Klären von Rolle und Verantwortung als Führungskraft
    • Das Modell der TransaktionsAnalyse (TA) nutzen

  • Modul 2
    Im zweiten Modul setzen Sie sich mit Selbst- und Fremdwahrnehmung auseinander: Wie können Sie Rückmeldungen aus Ihrem beruflichen und persönlichen Umfeld konstruktiv für sich nutzbar machen? Und wie können Sie auf respektvolle und unterstützende Art Feedback geben? Außerdem befassen Sie sich mit dem Phänomen „Emotionale Intelligenz": Wie können Sie klug mit Ihren eigenen Gefühlen und denen Ihrer Mitarbeiter umgehen.
    • Mit Selbstbild und Fremdbild arbeiten
    • Gefühle erkennen, benennen und für ein emotionales Gleichgewicht sorgen
    • Feedback geben und nehmen

  • Modul 3
    Im dritten Modul lernen Sie bestimmte Techniken für eine strukturierte Gesprächsführung kennen und erfahren, wie sie diese für den weiteren Vertrauensaufbau nutzen können. Sie gehen der Frage nach, was Ihnen hilft, einem anderen Menschen gegenüber Wohlwollen und Verständnis zu entwickeln. Dieses Modul wird Ihren Ruf als guter Zuhörer und Gesprächspartner festigen.
    • Motivation, Problemsicht und Ressourcen des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin erkennen
    • Wege, um vom Problem zur Lösung zu gelangen
    • Blockaden erkennen

  • Modul 4
    Im vierten Modul fokussieren Sie die Stärken Ihrer Mitarbeiter: Was können Sie tun, um deren Potenziale zu erkennen und nutzbar zu machen?
    • Persönliche Glaubenssätze und Einstellungen erkennen
    • Eigene Werte und Motive formulieren
    • Stärken und Ressourcen des Mitarbeiters erkennen und aktivieren
    • Förderliche Rahmenbedingungen schaffen
    • Vereinbarungen treffen

  • Modul 5
    Im fünften Modul beschäftigen Sie sich mit den Möglichkeiten, wie Sie destruktive Verhaltensweise erkennen und ihnen konstruktiv begegnen können.
    • Umgang mit Angst und Misstrauen
    • Unterschiedliche Formen von Widerstand erkennen
    • Mit Widerstand, Wut und Empörung umgehen
    • Resignation und Apathie konstruktiv umleiten

  • Modul 6
    Im sechsten Modul experimentieren Sie mit professionellen Sprechmustern (Provokation, Humor, Suggestion, Einbeziehung von Körpersprache) und erleben, wie Sie diese professionell und vertrauensförderlich nutzen können. Neben den Aspekten von Nähe und Distanz reflektieren Sie die Frage, welchen Einfluss persönliche Präsenz auf das Mitarbeitergespräch hat. Sie werden Wahrnehmungs-präferenzen erkennen und Verarbeitungsmuster nutzen.
    • Die Ebenen der Problemschilderung erkennen und passend intervenieren
    • Die Eigenverantwortung des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin stärken und die Deutungs- und Handlungsmuster nutzen
    • Adäquat und lösungsorientiert intervenieren
    • Visionen entwickeln

  • Modul 7
    Sie nehmen Einblick in das Individual- und Kollektivarbeitsrecht.
    • Individualarbeitsrecht: Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer von Eintritt bis Austritt positiv gestalten
    • Kollektivarbeitsrecht: Beziehung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat mit betriebsverfassungsrechtlichen
    • Grundlagen, insbesondere Mitbestimmungsrechte konstruktiv nutzen
    • Unterschied von Ermahnung und Abmahnung
    • Das Trennungsgespräch als Chance für beide

Vorgehensweise
Die Teilnehmer/innen erhalten fundierte theoretische und praktische Anleitung, um ihre Führungskompetenz
zu optimieren (Theorieinputs, Einzel- und Gruppenarbeit, Übungen, Fallsupervision, Feedback durch die Leitung und die anderen Teilnehmer/innen). Ein wichtiger Aspekt während der gesamten Dauer der Qualifizierung ist der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen.

 

Gute Führungskräfte...
sind in der Lage, ihre Mitarbeiter/innen zum Wohle des Unternehmens zu entwickeln, mit der Mannschaft Ziele zu erreichen, klare Ansagen zu machen, verlässlich zu sein und ein Klima von Vertrauen zu schaffen. Bestenfalls binden sie ihre Mitarbeiter/innen durch respektvolle und wertschätzende Führung ans Unternehmen.

Die Reputation...
einer Firma steht und fällt mit der Loyalität und Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter/innen: Kennzahlen dafür können Krankenstand, Fluktuation oder Fehlerhäufigkeit sein, aber auch die Erzählungen der Mitarbeiter/innen im privaten Umfeld und in der Öffentlichkeit. Die Weiterentwicklung des eigenen Führungsverhaltens ist daher die wirksamste Art, Mitarbeiter/innen zu gewinnen, zu fördern und zu halten.

Aus erfolgreichen Führungsgesprächen...
lässt sich ableiten, was Menschen benötigen, um Vertrauen zu fassen. Persönliche Voraussetzungen wie Einfühlungsvermögen, Respekt, Engagement, eine gewisse Gelassenheit, sowie Interesse und Offenheit für Neues und Ungewohntes bringen Sie mit – das Handwerkszeug für erfolgreiche Führungsgespräche können Sie sich aneignen.

Diese modulare Qualifizierung...
vermittelt, wie eine wertschätzende Haltung in Verbindung mit bestimmten Fertigkeiten der Gesprächsführung zu einer Atmosphäre des Vertrauens führt. In einem respektvollen Gesprächsklima erkennen Mitarbeiter/innen die Kompetenz ihrer Vorgesetzten an, und lassen sich gern von ihnen führen.

 

Vortrag Dr. Christian-Rainer Weisbach
Sie möchten Prof. Dr. Christian-Rainer Weisbach erst mal kennenlernen, bevor Sie das Seminar besuchen – und vielleicht vorab schon mal ein wenig Know-how tanken? Eine Aufzeichnung des Vortrags „Mitarbeiter gewinnen, fördern und halten“ (33 Min.) von Prof. Dr. Christian-Rainer Weisbach finden Sie unter:
www.dmpi-bw.de/2019-aws-arbeitgebermarke/nachlese

Trainer
Prof. Dr. Christian-Rainer Weisbach

Prof. Dr. Christian-Rainer Weisbach, Universität Tübingen , Ch. Weisbach

Schnelle

Wiebke Schnelle, dmpi, Rechtsassessorin Arbeits- und Sozialrecht

Zielgruppe

Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter/innen fördern und deren Potenziale und Kompetenzen weiterentwickeln möchten.

Kosten

5.000 € Mitglied | 8.000 € regulär
abzügl. 30% ESF-Förderung für Teilnehmende aus BaWü:
3.500 € Mitglied | 5.600 € regulär

Ansprechpartner
Ursula Zöllner

Ursula Zöllner, Assistenz

0711 45044-32

Mehr informative Seminare und spannende Events – auch als Terminüberblick.